Hunde
Ideologie Leistungen im Überblick Gedanken zum Thema
Hund
Ideologie

Meine Ideologie und Trainingsphilosophie im Umgang mit Ihnen und Ihrem Hund:

  • Sie und Ihr Hund werden dort "abgeholt", wo Sie stehen. Die Trainingsschritte werden so klein oder groß gestaltet, wie sie von beiden Seiten problemlos umgesetzt werden können. Grund:

  • Die Teamarbeit und Absprache zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner im Alltag werden gefördert, gewöhnliches Gehorsamstraining ist zweitrangig. Grund:

  • Der Einsatz von Hilfsmitteln wird auf ein notwendiges Minimum beschränkt. Grund:

  • Wenn keine gesundheitlichen Bedenken dagegen sprechen, arbeite ich mit Ihrem Hund prinzipiell nur am gut sitzenden Brustgeschirr. Grund:

  • Kleine Futterbrocken dienen dazu "den Jagderfolg zu sichern" und dadurch dem verlangten Gehorsam auch aus Hundesicht einen Sinn zu geben. Grund:

  • Sie lernen Körpersignale und Handlungen bewusst einzusetzen, um Freundlichkeit aber auch Unfreundlichkeit gezielt auszudrücken. Grund:

  • Im gemeinsamen Training dient die Leine nur als Absicherung, um nicht akzeptables Verhalten zu verhindern. Sie dient nicht als aktiv eingesetztes Trainingselement. Grund:

 
zum Anfang
 
Leistungen im Überblick
Lebensqualität VORBEUGEND SICHERN
     

- Schnuppertraining - mehr:

- Einzeltraining für einen entspannten Alltag - mehr:

 
   
 
Lebensqualität (WIEDER-) HERSTELLEN
     

Ganzheitliche Verhaltensberatung, inkl. Analyse und Therapiekonzept

- Vor Ort - mehr:

- Online oder telefonisch - mehr:


- Persönlicher Beratungsbericht - mehr:

 
 
 
Lebensqualität NACHHALTIG GEWÄHRLEISTEN
     

Einzeltraining zur Unterstützung bei der Umsetzung und Festigung erreichter Ziele mehr:

Alltags-Coaching mehr:

Pakete für engagierte Hundefreunde

Zehnerkarte Einzeltraining mehr:

Alltags-Coaching Paket mehr:

   
     
Dankbare Hundebesitzer geben Auskunft
     

Zitat einer Klientin: mehr:

Fragt nach! mehr:

 
 
     
zum Anfang
 
Gedanken zum Thema Hund

Das Verhalten von Hunden und ihren Vorfahren den Wölfen, ist wohl das von allen Haustieren am besten untersuchte. Entsprechend dazu gibt es auch viele Bücher und Fortbildungen durch die auch die letzen Wissenslücken gestopft werden können.

Jeder Hundetrainer und Verhaltensforscher behält dabei natürlich seine eigene Note. Jeder macht sich eigene Überlegungen zu diesem Thema und wendet Erziehungsmaßnahmen entsprechend an.

Von allen angebotenen Möglichkeiten versuche ich bei der Verhaltenstherapie individuell geeignete Maßnahmen herauszufiltern, denn je nach Hund und Besitzer sind bestimmte Trainingsmethoden sinnvoll und andere nicht.

Einige Worte über die Rangordnung mehr:

Richtig oder Falsch? Ansichtssache!
(Gedanken zum Lernverhalten von Vier- und Zweibeinern) mehr:

zum Anfang